Mein Equipment

[Unbezahlte Werbung, da Marken genannt und auch zu sehen sind. Alles ist von mir selbst bezahlt.]

Ich beschreibe euch hier ein wenig, was ich so unterwegs dabei habe, aufgeteilt in die jeweilige Aktivität, wobei vieles oft bei mehreren Sportarten eingesetzt wird. Ihr findet im Text Links zu Amazon.de, diese sind mit * markiert. Hierbei handelt es sich um *Affilated Links (Werbung). Wenn Ihr über den Link etwas bestellt, werde ich am Umsatz beteiligt. Ihr habt dadurch keine höheren Kosten. Mehr Informationen dazu hier.


Wandern

-Schuhe

Das A und O beim Wandern sind, wie sollte es anders sein, natürlich die Schuhe. Bei den Schuhen ist es in erster Linie wichtig, dass sie dir passen, jeder Fuß ist anders, von daher probiert verschiedene Schuhtypen und Marken aus. Ich bin auf den meisten Touren mit dem Lowa Renegade* unterwegs, sogar die Mega- und Mammut-Märsche starte ich mit ihm. Auf der ein oder anderen Bergtour bzw. einer Wintertour trage ich einen Lowa Tibet GTX 3*. In beiden Schuhen habe ich genügen Halt und Komfort für meine Füße. Achtet beim Kauf der Schuhe darauf, dass ihr nach vorn genügend Platz habt, damit eure Zehen nicht vorne anstoßen, wenn ihr bergab lauft. Da sollte euch aber ein ordentlicher Schuhverkäufer gut beraten können.

-Rucksack

Für Tagestouren sowie die Märsche habe ich einen Salewa Baegdoo mit 28 Liter Volumen, das Modell ist uralt und hat schon einiges erlebt mit mir.
Er hat ein großes Staufach mit integriertem Platz für eine Trinkblase*, zusätzlich hat er im Deckel ein Reißverschlussfach, Außen sind rechts und links Netztaschen für Flaschen vorgesehen. Wie schon gesagt ist er uralt und recht simpel, aber dass macht ihn dadurch auch irgendwie so vielseitig. Ich nutze ihn eigentlich für all meine Outdoor-Aktivitäten.

Außer dem Rucksack habe ich oft noch eine „Bauchtasche“ mit 10L Volumen von Decathlon dabei.
Sehr praktisch für den schnellen zugriff auf Proviant, Powerbank usw.

-Kraxe

Wir sind mit der THULE SAPLING ELITE unterwegs. Mehr dazu erfahrt ihr hier.


Zelt- Trekking

-Rucksack

Für die Trekking Touren und Mehr-Tages-Touren habe ich den Jack Wolfskin Hobo King mit 85 Liter* Volumen. Mit seinem Fassungsvermögen und seiner Bauform erinnert er zwar an einen Kleiderschrank, aber so ein Raumwunder ist für mich gerade beim Trekking mit Kindern unersetzbar.
Das Hauptfach hat ein Steckfach für die Trinkblase*. Er ist von oben sowie von vorn zu öffnen, gerade praktisch beim Campen, wenn der Rucksack liegt, so kann man ordentlich und zielsicher etwas rausholen. Das Hauptfach hat genügend Platz für Klamotten für mich und den Mäusemann auf unseren Trekking-Touren.
Unter dem Hauptfach ist ein Wet-Bag-Fach, ich nutze es bei Trekkingtouren für unsere Kochutensilien.

-Zelt

Unser Trekking Zelt ist von Quechua das ARPENAZ 3 FRESH&BLACK FÜR 3 PERSONEN allerdings würde ich es nicht für 3 Erwachsene empfehlen, da ist es dann doch sehr kuschelig. Für uns ist es vom Platz super, es passt alles rein, was man beim Trekking so dabei hat. Ja, es ist etwas schwer und es gibt sicherlich leichtere, aber unsere Touren sind aktuell mit dem Mäusemann noch recht kurz und daher passt das.

Neu in unserer Zelt-Auswahl ist das CAMPZ Millau Ultralight 1P Zelt, das ich bei einem Instagram Gewinnspiel bei @campz gewonnen habe. Ein wahnsinns Zelt, was das Gewicht und das Packmaß angeht. Ich konnte mit dem Mäusemann darin problemlos schlafen. Unseren Rucksack mussten wir allerdings zur Hälfte ausquartieren. 🙂

-Ausserdem haben wir noch dabei:
  • Luftmatratzen: der Mäusemann benutzt die TREKKING-LUFTMATRATZE TREK 700 AIR SHORT und ich benutze die TREKKING LUFTMATRATZE TREK 700 AIR L von Decathlon.
  • Schlafsäcke: für den Mäusemann haben wir einen gebrauchten Deuter Kinderschlafsack von Freunden geschenkt bekommen, ich habe ein Modell vom Discounter.
  • Kochutensilien: das nötigste was man braucht, immerhin muss man Platz und Gewicht einsparen. Einen Kochtopf plus Kocher* einen tiefen Teller pro Person, einen Becher pro Person, Besteck. Um nicht auf den Kaffee am morgen verzichten zu müssen, habe ich immer einen faltbaren Kaffeefilter* dabei. 🙂
  • Wasserflaschen: ich bevorzuge Klean Kanteen*. Es muss nicht nur ausreichen als Trinkwasser, sondern auch zum Kochen und Waschen.
  • Taschenlampe, Stirnlampe, Zeltlampe
  • Akku’s, Powerbank, Ladekabel
  • Klamotten für mich und den Mäusemann
  • Erste Hilfe Set, ich habe mein Material selbst zusammengestellt.
  • Gummihammer für die Zeltnägel.

Laufen

Folgt…


Radfahren

Folgt…


Camping

Folgt…


Apps

Komoot:

Benutze ich für meine kompletten Touren-Planungen, egal ob es Wandern, Radfahren oder Laufen ist.

Strava:

Damit zeichne ich meine Läufe und Radtouren auf. Außerdem synchronisiere ich meine Wanderungen manuell aus den Komoot Daten.

*Affilated Link (Werbung). Wenn Ihr über den Link etwas bestellt, werde ich am Umsatz beteiligt.