Sommer Header

Playmobil im Kloster Eberbach

7,5cm große Figuren aus ABS Kunststoff erzählen dank dem Künstler Oliver Schaffer die Geschichte des Kloster Eberbachs, in vielen Dioramen in Mitten der alten Klostermauern.

Auf dem Rundweg durch das ehemalige Zisterzienserkloster aus dem Jahr 1136, erzählt euch die Sonderausstellung von Oliver Schaffer in vielen liebevoll und detailverliebten Dioramen die Klostergeschichte sowie das Klosterleben.
Das faszinierende daran: dass, bis auf die Untergründe, die Landschaften aus Playmobilteilen mit tausenden Figuren bestehen.

Die Ausstellung empfehle ich nicht nur jedem Playmobil Fan, sondern allen, die das Kloster Eberbach besuchen wollen. Die Ausstellung rundet nicht nur den Besuch mit Kindern ab.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich völlig begeistert davon bin, was Oliver Schaffer da alles aus original Playmobilteilen gestaltet hat.

Bis zum 28. Oktober habt ihr noch die Chance die Playmobil Klostergeschichten zu besuchen.

Informationen

  • www: kloster-eberbach.de
  • Parken: Parkplatz Kloster Eberbach65346 Eltville am Rhein
  • Öffnungszeiten/ Preise/ Taschenlampenführungen: zu den Öffnungszeiten, Tickets bekommt ihr hier, zur Taschenlampenführung.
  • Kinderwagentauglich: Kinderwagen können im Kassenbereich abgestellt werden, der Rundgang durch die alten Gemäuer geht über Treppen und durch enge Räume.
  • Einkehrmöglichkeiten: In der Klosterschänke, direkt auf dem Gelände des Klosters, bekommt ihr saisonalen und regionalen Leckereien. Kleiner Tipp: Der Spielplatz ist direkt am Biergarten der Schänke angeschlossen. 😉
  • In der Nähe: auf dem Gelände ist der Spielplatz Hortus Ludi. Der Spielplatz wurde 2020 eingeweiht, auf  1150 Quadratmeter ist Platz für erine Boden nahe riesen Rutsche, eine Wasserpumpe, ein Sandspielbereich mit kleinen Ziegelsteinen der sogenannten Klosternachbaustation und vieles mehr.